Mit Schweinwerfern und Kameras im Live-Studio anstatt zum Anfassen vor Ort: So sieht die landesweite „Eisenmann will’s wissen“-Tour in Zeiten einer sich wieder ausbreitenden Pandemie aus.

Eigentlich wäre die CDU-Spitzenkandidatin zur Landtagswahl 2021, Ministerin Dr. Susanne Ei-senmann, im Rahmen ihrer Tour nach Göppingen gekommen. Doch aufgrund der rasant steigen-den Infektionszahlen in diesen Tagen haben die CDU und die Spitzenkandidatin entschieden, diese Station auf der Tour live und online zu veranstalten. Am Samstag, den 5 Dezember um 11.00 Uhr findet „Eisenmann will`s wissen“ gemeinsam mit der CDU-Landtagskandidatin Sarah Schweizer aus dem Live-Studio der CDU statt.

„Welche Sorgen und Nöte gibt es vor Ort? Was erwarten die Wählerinnen und Wähler von uns als CDU während und nach der Corona-Krise? Wo und wie wollen wir gemeinsam anpacken, um unser Land zukunftsfest zu machen? Klar ist: Ein ‚Weiter so‘ wird uns nicht in die Zukunft führen. In den kommenden Monaten möchte ich deshalb mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Denn als CDU wollen wir gemeinsam mit unseren Bürgern unser Land gestalten - mit neuen Ideen, Mut und Tatkraft“, sagt die CDU-Spitzenkandidatin, Dr. Susanne Eisenmann, im Vorfeld der Veranstaltung.

Die Online-Veranstaltung ist öffentlich und kann ohne Anmeldung unter folgendem Link www.eww.live sowie über Facebook unter fb.com/eisenmann.susanne aufgerufen werden. Über beide Kanäle können während der Veranstaltung Fragen an Susanne Eisenmann und CDU-Landtagskandidatin Sarah Schweizer gestellt werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Weitere Details zur „Eisenmann will`s wissen“-Tour und zusätzliche Termine gibt es im Internet unter eww.cdu-bw.de

« Digitaler Frühschoppen zur Reaktivierung der Bahntrasse Lebhafte Diskussion zur Hohenstaufenbahn »